14. Dezember 2013

Teufelstod - Sabrina Quanj








Titel: Teufelstod Band 2
Autor: Sabrina Qunaj
Taschenbuch/Ebook
382Seiten
ISBN: 3843210667
978-3-943408-22-5
978-3-943408-22-5
ISBN: 978-3-943408ISBN: 978-3-8432-1066-9
Preis: 8,99€/7,49€
Verlag: Bastei-Lübbe









Lang erwartet und endlich da, der 2. Band um Emily und Damian :-)

Inhalt:
Damian ist auf die Erde zurückgekehrt. Jedoch nicht als Schutzengel, sondern als Mensch. Zunächst ist Emily überglücklich, ihn wiederzuhaben, aber bald merkt sie, dass der Sohn des Teufels sich verändert hat –und außerdem überhaupt nicht mit dem Dasein als Sterblicher zurechtkommt. Doch es gibt noch ein größeres Problem: Wills Leben steht auf dem Spiel. Kann Emily ihren besten Freund retten? Und welche finsteren Pläne verfolgt Luzifer?

Meine Meinung:

Ich habe mich sehr gefreut endlich den Weg der beiden weiter verfolgen zu können und war dementsprechend auch sehr neugierig, wie sich ihre Liebe weiterentwickeln wird.

Der Schreibstil passt sich dem ersten Band an und lässt sich sehr gut und flüssig lesen, sodass es auch keine Schwierigkeiten bereitet in den zweiten Teil hinein zu finden.
Wie auch in Teufelsherz spielen Emily und Damian wieder die Hauptrollen und ich habe gespannt darauf gewartet, wie Damian sein Leben auf der Erde bestreiten wird. Denn ein Leben als Mensch ist alles andere als einfach…

Ich muss sagen, ich war im ersten Band von ihrer Liebe und ihren Gefühlen zueinander regelrecht beflügelt. Und jeden Satz über die beiden habe ich regelrecht verschlungen, weil er so ein schönes Knistern auslöste.
Dementsprechend lagen meine Vorstellungen auch in dieser Richtung genau wieder an diese Gefühle anzuknüpfen aber der zweite Band ist eine ganze Spur ernster und auch erwachsener. Ich muss zugeben, dass mir dieses Knistern erst zwischen den beiden  gefehlt hat und die ersten Seiten mit vielen Selbstzweifeln und Emiliy´s Zerrissenheit ausgefüllt waren.
Sicherlich ist es nicht möglich immer alles nur durch die rosarote Brille zu betrachten und das auch die Liebe und das Zusammenwachsen seine ernste Seiten und Tücken hat aber  ihre starken Gefühle zueinander kamen mir einfach erst zu kurz.

Wobei ich jetzt auch nicht sagen möchte, dass es zwischen den beiden keine schönen Momente gab und ich gar nicht dieses Knistern gespürt hätte. Es war bloß viel weniger und erst zum Ende hin der Geschichte waren dort wieder die alten tiefen Gefühle.
Wie aber im ersten Band hat mir auf jeden Fall die Spannung gefallen, die am Schluss noch einmal richtig aufgekommen ist. Es war ein regelrechter Showdown, der dem Leser noch mal alles abgefordert hat und mich erst wieder hat ausatmen lassen, als die Szenen vorüber waren.

Der Schluss war passend zur Geschichte ausgearbeitet worden und gibt dem Leser die Chance noch ein wenig länger in Gedanken bei Emily und Damian zu verweilen.

Mein Fazit:
Teufelstod würde ich jetzt nicht als den „schwächeren „ Band beschreiben. Er war im Gegensatz zum Ersten ernster und erwachsener aufgebaut und hat Emily noch mal von einer ganz anderen Seite beleuchtet. Eine Emiliy, die an ihrer Liebe zu Damian gewachsen ist und gezeigt hat, das sich Himmel und die Hölle manchmal näher sind als erwartet.

Wer also den ersten Band gelesen hat und begeistert war, sollte die Fortsetzung nicht verpassen und eine reifere Emily kennenlernen, die für ihre Liebe zu einem „Teufel“ gekämpft hat :-)-)





Von mir gibt es: 4 von 5 Pfoten

Ich danke dem Bastei-Lübbe Verlag und der Autorin für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares


Bild und Klappentext: (c) Baste-Lübbe  Quelle
Icon Paw (c) The IconBlock Ltd. Quelle

21. November 2013

Notizen einer Verlorenen - Heike Vullriede




Titel: Notizen einer Verlorenen
Autor: Heike Vullriede
Taschenbuch/Ebook
264 Seiten
978-3-943408-22-5
978-3-943408-22-5
ISBN: 978-3-943408-22-5
ISBN: 3943408078
Preis: 12,99€/4,99€
Verlag: Luzifer-Verlag



Inhalt:
Im dämmrigen Licht alter Petroleumlampen in einer verlassenen Scheune entdeckt ein Unbekannter die Leiche von Sarah. Fliegen schwirren um ihren Kopf, der unter der Last eines schweren Ofens Teil einer bizarren Maschinerie zerquetscht wurde. Unter ihrem Körper findet sich ein rotes Notizbuch. Es enthält Aufzeichnungen der letzten Wochen ihres jungen Lebens: die Notizen einer Verlorenen

Im dämmrigen Licht alter Petroleumlampen in einer verlassenen Scheune entdeckt ein Unbekannter die Leiche von Sarah. Fliegen schwirren um ihren Kopf, der unter der Last eines schweren Ofens – Teil einer bizarren Maschinerie – zerquetscht wurde. Unter ihrem Körper findet sich ein rotes Notizbuch. Es enthält Aufzeichnungen der letzten Wochen ihres jungen Lebens: die Notizen einer Verlorenen … - See more at: http://www.luzifer-verlag.de/notizen-einer-verlorenen-heike-vullriede/#sthash.T0H8zkcU.dpuf
Meine Meinung:
Bücher, die mich bewegen und mich zum Nachdenken anregen sind immer lange in meinem Kopf verankert. Und so ist es auch mit "Notizen einer Verlorenen"

Heike Vullriede spricht hier ein schwieriges Thema an. Der Selbstbestimmtheit des Todes mit einem Hauch Dramatik, die mich an das Buch regelrecht gefesselt hat.
Die Erzählung beginnt genau am Ende und zeigt uns bereits den Tod der Protagonisten Sarah an. Unweigerlich kam direkt die Frage in mir auf, wie diese junge Frau hät so grausam sterben müssen. Wer würde sich dies freiwliig antun?
Und so beginnt die Erzählung einer verloreren jungen Frau...

Die Handlung verläuft in der Vergangenheitsform und Sarah berichtet in diesen Zeilen über die Umstände, die sie in diese Lage versetzt haben. Langsam tatset sich die Autorin an das Thema daran,beschreibt Sarah und gibt uns auf der Homepage (hausderverlorenen.de) noch die Chance weiter in Sarah "Seelenleben" eindringen zu können und einen weiteren Teil ihrere Vergangenheit hinterfragen zu hinterfragen.
Es gab keine Zeile die mir überflüssig vorkam oder mich gar gelangweilt hätte, denn die Handlung hat mich einfach in ihren Bann gezogen. Sie hat mir manches mal eine Gänsehaut bereit, mich sprachlos zurück gelassen oder mich einfach den Kopf schütteln lassen.
Eine Geschichte, die ich nicht detailierter beschreiben möchte, um den Leser keine Zeile vorweg zu nehmen und ihn selbst darin versinken lassen zu können.

Auch außerhalb des Buches habe ich viel über das Thema nachgedacht. Die Selbstbestimmtheit des eigenes Todes. Ist es tatsächlich möglich von anderen manipuliert zu werden in dieser Sache? Kann es Jemanden geben, der dich immer weiter in diese Richtung treibt und die keinen Ausweg mehr weisst? Und ist es richtig, über sein eigenes Abbleben und den Zeitpunkt so frei entscheiden zu dürfen?!
Fragen über Fragen die mir im Laufe der Geschichte immer wieder im Kopf herum schwirrten und mich nicht los gelassen haben. Auch jetzt noch nicht, obwohl ich es bereits zu Ende gelesen habe. Es ist ein Thema in meinen Augen, welches die ein oder andere Person irgendwann in seinem Leben beschäftigen wird. Den einen früher, den anderen erst später.
Aber am Schluss wartet eben auf uns alle das Ende..

Mein Fazit:
Eine Geschichte die sehr zum Nachdenken anregt und teilweise mit einer Dramatik einhergeht, die mich an die Zeilen gebunden hat.
Eine mutige Erzählung über eine junge Frau, die über ihr eigenes Schicksal entschieden hat.




Von mir gibt es: 5 von 5 Pfoten

Ich danke dem Luzifer Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares


Bild und Klappentext: (c) Luzifer-Verlag  Quelle
Icon Paw (c) The IconBlock Ltd. Quelle

28. Oktober 2013

Katzendämmerung - Arthur Gordon Wolf






Titel: Katzendämmerung - Teil 1
Autor: Arthur Gordon Wolf
Taschenbuch/Ebook
105Seiten

Preis: 0,99€
Verlag: Luzifer-Verlag

 Inhaltsangabe:
Es gibt Geheimnisse, die besser für alle Zeiten im Verborgenen bleiben. Zu dieser Erkenntnis gelangt der Fotograf Thomas Trait jedoch etwas zu spät. Hals über Kopf verliebt er sich in eine junge und überaus attraktive Übersetzerin antiker Schriften. Natascha hat jedoch nicht nur einen ungewöhnlichen Beruf – etwas Mysteriöses, ja Düsteres, scheint ihr anzuhaften; wild und bedrohlich. Doch es sind gerade diese Schattenseiten, die sie für Trait noch anziehender werden lassen.
Als er versucht, das Geheimnis seiner Geliebten zu ergründen, bezahlt er einen hohen Preis. Und der Tod ist nicht das Ende … 


Meine Meinung:
Das Buch beginnt mit Ereignissen die sich im Jahr 1906 zugetragen haben und mir beim Lesen dieser schaurigen Zeilen immer mehr eine Gänsehaut bereit hat. Denn es gibt hier auf den ersten Seiten immer wieder neue Anhaltspunkte aber der Autor setzt es so geschickt um, dass nie zu viel veraten wird. Und ganz plötzlich befindet wir uns plötzlich in der heutigen Zeit und lernen eine Liebe kennen, die fast schon in passion endet.

Ich muss sagen, mir gefiel dieser plötzliche Wechsel in dem Buch und es stachelt natürlich meine Fantasie ungemein an, was sich wirklich dort zugetragen hat oder wie das ganze Geschichte weiter verläuft. Denn genau an diesem Punkt, lässt uns der Autor im unklaren :) Und ich mich sehr neugierig zurück.

Diese Kurzgeschichte - so würde ich sie für den ersten Teil des Buches beschreiben ist mit Teilen der agyptischen Mytholgien verknüpft, die vom Autor sehr gut in die Geschichte hinein gebracht worden sind und noch einiges an Hintergrund wissen über die damalige Zeit bereit halten. Und ich freue mich natürlich jetzt schon darauf im zweiten Teil noch viel mehr über diese Mythen zu erfahren und hoffe, dass der Autor dies weiter in der Geschichte ausbauen wird.

Mein Fazit:
Ein spannender Beginn einer Geschichte zu zunehmend in einer Passion endet. Ich bin sehr gespannt, auf die Fortsetzung.




Von mir gibt es: 5 von 5 Pfoten

Ich danke dem Luzifer Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares


Bild und Klappentext: (c) Luzifer-Verlag  Quelle
Icon Paw (c) The IconBlock Ltd. Quelle


Die ganze Trilogie ist bereits beim Luzifer Verlag erhältlich

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung:

Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook (Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA) integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php
Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter
Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen.
Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.
Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.

Quellenangaben: Datenschutzerklärung von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert, eRecht24 Facebook Datenschutzerklärung, Datenschutzerklärung für Twitter

Haftungsausschlus (Disclaimer)

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quellen: Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert

15. August 2013

Bookless Wörter durchfluten die Zeit - Marah Woolf





Titel: Bookless - Wörter durchfluten die Zeit
Autor: Marah Woolf
Taschenbuch/Ebook
312 Seiten
ISBN: 3000426140
Preis: 9,95€/2,99€
Verlag: Ina Körner


Klappentext:
"Für Lucy besaßen Bücher eine eigene Persönlichkeit. Mal waren sie liebenswürdig und friedlich, mal störrisch und eitel. Einem Buch musste man auf behutsame Weise begegnen, damit es seine Geheimnisse preisgab. Nur dann ließ es den Leser in seine Welt."

Rätselhafte Dinge ereignen sich in den unterirdischen Gewölben der Londoner Nationalbibliothek: Lucy entdeckt leere Bücher, deren Texte verschwunden sind und deren Einbände zu Staub zerfallen. Viel schwerer wiegt jedoch, dass die Menschen diese Texte vergessen haben. Niemand erinnert sich an sie - nur Lucy.
Als die Bücher sie um Hilfe bitten und das Mal an ihrem Handgelenk ein seltsames Eigenleben entwickelt, steht Lucys Welt endgültig Kopf.
Sie ist verzweifelt.
Doch dann schleicht sich Nathan in ihr Herz, und sie hofft, dass er sie mit dieser Aufgabe nicht allein lässt …

Meine Meinung:
Da die Moondlicht-Saga ja leider ein Ende gefunden hat und ich sehr neugierig auf das neue Buch von Marah war, konnte ich es mir natürlich nicht nehmen lassen und habe mich als einer der Vorableser beworben, um auch diese neue Geschichte kennen zu lernen. Und ich hatte Glück und Lucy und ihr Geheimnis bereits vorab bereits kennen zu lernen...

Und ab dem 15.08.2013 ist sie für alle natürlich erhältich :-)

Als Taschenbuch (Klick) oder Ebook (Klick)

Denn wer von uns Bücherraten kennt nicht die leidenschaft die wir für Bücher hegen?! Uns gerne in den Zeilen verlieren und den Duft von gedrucktem Papier lieben?
Denn so geht es Lucy in dieser Geschichte auch, sie ist eine der Hauptprotagonisten, die mir mit der Zeit immer mehr ans Herz gewachsen ist.

Den Schreibstil des Buches würde ich als frisch und leicht zu lesen einstufen und besonders schön finde ich, dass es über jedem Kapitel ein Buchzitat gibt, was nochmal die Liebe und die Leidenschaft zu den Büchern wiederspiegelt.

Bookless lässt sich in meinen schwer in genau ein Genre verschieben aber für mich ist eine mystische Geschichte, die durchaus auch Anteile einer Liebesgeschichte aufweist. Und in mir immer mehr den Wunsch geweckt hat, vielleicht auch ein Flüstern meiner Bücher wahrnehmen zu können...

Der Anfang der Geschichte beschreibt Lucy, ihr Leben und all ihre Emotionen sehr ausführlich und lässt uns tief in ihr Seelenleben blicken. Sodass ich sie mir als Leser viel besser vorstellen konnte und schnell eine Beziehung zu ihr aufgebaut habe. Aber was wäre ein Buch ohne eine gewisse Spannung, die die Seiten nur so fliegen lässt?!
Auch darauf musste ich nicht verzichten, denn nach den ersten Kapitel wird es immer spannender und ein zweiter Protagonisten taucht auf. Der in der Geschichte viel Raum einnehmen wird und Lucys Leben und meine Gefühle, die zwischen Anspannung und Besorgnis hin und her wechselten, ganz schön durcheinander.

Und dies Gefühl ändert sich auch nicht bis zu letzten Seite die doch mit solch einem fiesen Cliffhänger endet, dass ich sofort den zweiten Band lesen wollen würde. :-)
(Wobei ich mich damit noch bis Dezember 2013 gedulden muss)

Meine Fazit:
Bookless ist eine Geschichte, die mich gefangen hat in der Welt der Bücher und einen Teil meiner eigenen Leideschaft wiedergespiegelt hat. Wie es meist nur die Menschen teilen, denen Bücher auch so am Herzen liegen.
Es ist definitiv eine Geschichte, für Bücherliebhaber, die den Zauber mit Lucy gerne teilen wollen aber natürlich auch für alle anderen begeisterten Leser die Geschichten mit mystischen Elementen mögen.




Von mir gibt es: 5 von 5 Pfoten

Ich danke der Autorin Marah Woolf für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares


Bild und Klappentext: (c) Amazon  Quelle
Icon Paw (c) The IconBlock Ltd. Quelle



7. August 2013

Ich bin wieder zurück - mit einem kleineren SUB :-)

Ihr Lieben,

nach 12 Tagen Urlaub bin ich nun wieder zurück und möchte euch auch nicht mehr länger warten lassen :-)
Wie das im Urlaub so ist, findet man natürlich auch Zeit eine ganze Menge zu lesen. 
Und so habe ich die freien Minuten genutzt meinen SUB ein wenig zu verkleinern und hab den ein und anderen Lesegenuss entdeckt.

Hier findet ihr eine kleine Vorschau und vielleicht spricht euch ja eines davon auch an :-)


 
 Aria & Perry Trilogie
Jetzt im nachhinein frage ich mich natürlich, wieso ich diese Bücher so lange auf meinem SUB gelassen habe. Nachdem ich mit Band 1 begonnen hatte, konnte ich es einfach nicht mehr zur Seite legen. So spannend fand ich die Geschichte zwischen den beiden und die zarte Liebe, die sich immer stärker entfaltete.
Ich warte sehnsüchtig auf den dritten Teil :-)





 
Diese Geschichte hat mich wirklich fasziniert und ich fand es sehr interessant mehr über das Leben der Roma erfahren zu können. Auf den ersten Blick sprach mich das Thema eher weniger an aber die Art, wie der Autor es in dieser Erzählung verpackt hat, hat mich einfach gefesselt und ich musste unbedingt das Geheimnis um Rose lüften.






Wie lange hatte ich auf diesen zweiten Teil gewartet? 
Ewig-  und dann habe ich es erst jetzt geschafft ihn zu lesen. *schäm*
So emotional wie der erste Band war, so verfolgt der zweite auch dieses Schema und hat mich doch wieder sehr schnell gefangen genommen. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle habe ich wieder bis gaaanz zum Schluss durchlebt.






Das ist eines der Bücher, die ich unbedingt haben musste. 
Das Cover und der Klappentext waren so vielversprechend, dass ich es voller Erwartungen gelesen habe. Ich sage dies zwar ungern aber es hat sich eher gezogen wie Kaugummi. Diese Dreiecks-Geschichte war für mich alles andere als überzeugend.






Hier kann ich nur sagen: Das war Spannung pur :-) 
Eine Erzählung gepaart mit Elementen aus der ägyptischen Mythologie.
Leider war der erste Teil so kurz, dass ich ganz gespannt auf den zweiten warte.








Wer Teil 1 gelesen hat, sollte sich den zweiten Band auf keinen Fall entgehen lassen. Ich kann nur sagen, dass er die Spannung nochmal um ein vielfaches zum ersten Band übertrifft.






So, das war es auch schon, was ich in den 12 Tagen geschafft habe :-) Und ich bin froh, doch noch mal meinen SUB durchgesehen zu haben. Man sieht, es kann sich lohnen :-)

Alles Liebe,

Die Bücherspürnasen



25. Juli 2013

Der Tod kann mich nicht mehr überraschen - Heike Vullriede






Titel: Der Tod kann mich nicht mehr überraschen
Autor: Heike Vullriede
Taschenbuch/Ebook
230 Seiten
ISBN: 3943408078
Preis: 14,50€/3,99€
Verlag: Luzifer-Verlag



Klappentext:
Marvin liegt in sündhaft heißem Badewasser und übt das Sterben, indem er einfach den Atem anhält. Doch während er längst wie ein bleiches Sirenenopfer dahintreiben könnte, rekeln sich Frau und Tochter im Wohnzimmer auf dem Sofa. Gestorben wird wohl allein.
Eine schlechte Diagnose hat Marvin Abel aus seinem erfolgreichen Leben gerissen. Nun lässt er ihn nicht mehr los, der Gedanke an den Tod, den er bisher so erfolgreich verdrängte. Wäre er doch niemals wegen dieser Kopfschmerzen zum Arzt gegangen, dann hätte sein Leben so rosarot weitergehen können. Oder?
Bepackt mit neuer Unterwäsche und einer viel zu prall gefüllten Reisetasche, begibt er sich ins Krankenhaus, um sein Leben zu retten. Auf seinem Zimmer knipst er als Erstes ein Handyfoto von dem Schnarchsack im Nebenbett – und eins von sich selbst, zur Erinnerung an seine noch immer dichte Haarpracht vor der Chemotherapie.
Marvin will kämpfen. Schließlich hat er das Leben fest im Griff und bisher noch keinen Kampf verloren. Bald steht der erste Besucher vor Marvins Bett: Basti, sein kleiner Bruder. Der bringt nicht nur einen Supermarkt-Blumenstrauß mit, sondern auch eine schockierende Bitte. Und er bleibt nicht der Einzige, der Marvin haarsträubende Überraschungen bereitet. Marvin traut seinem eigenen Leben nicht mehr – und möglicherweise ist er auch neidisch auf die Enten im Park.
Wo ist seine heile Welt geblieben? War es am Ende nichts weiter als ein Traum von Gestern und Morgen? Und wie, verdammt noch mal, lässt man das los?

Meine Meinung:
Ja, wie soll ich anfangen? Ich weiß es gar nicht so genau, wie ich diesem Buch gerecht werden könnte.
Ich kann jetzt nach dem Lesen sagen, dass es mich sehr berührt hat, mich bis heute noch nicht ganz losgelassen hat und ich mich immer wieder dabei erwische, doch nochmal an Marvin zu denken…
Aber beginnen wir von vorne:

Wie im Klappentext schon bekannt ist, ist Marvin ein Mann, der früh an einem tödlichen Gehirntumor erkrankt. Als Leser begleiten wir ihn in seinen letzten Monaten und lauschen seinen Gedanken und tiefen Gefühlen. Gedanken, die so unterschiedlich und höchst emotional sind. Denn wer kann es Marvin übel nehmen, dass er an seiner Krankheit zweifelt, sogar an eine Verschwörung gegen ihn glaubt, weil er einfach so jung nicht sterben möchte?! 

Er zeitweilig resigniert ist und das Ende kommen sieht aber sich auch immer wieder auf die Beine kämpft, obwohl ihn so viele Rückschläge in der Zeit quälen. 
Und ich habe  nicht nur einmal mit ihm mitgelitten, seinen Schmerz fast selbst körperlich gespürt und den Verlust und die Wahrheit über seine Freunde nah an mich heran gelassen. Denn in den letzten Stunden des Lebens wird ihm plötzlich so viel mehr bewusst. Sein Gespür für seine Umgebung und das Leben wird langsam immer intensiver und die eigene schnelle Vergänglichkeit tauchte immer wieder in meinem Kopf auf.

Es ist eine wirklich sehr eindringliche Geschichte, die sich in kurzen Kapiteln unterteilt und alle Facetten, die teilweise so schonungslos ehrlich sind, wiederspiegelt.

Der Schluss dieses Buches ist wie der Anfang. Er entspringt mitten in einer Handlung und endet dort auch wieder. Er endet so, dass die Autorin es geschafft hat, mich auch noch im Nachhinein mit Marvin und seinem Leben auseinander zu setzen, was tragischer endete, als ich je gedacht hätte.

Mein Fazit:
Ein hoch emotionales Buch über die letzten Monate eines noch so jungen Mannes. Ein Buch, welches den Leser in seinen Emotionen fesselt und erst an der letzten Seite wieder entlässt.
Eine Geschichte die nachhallt...




Von mir gibt es: 5 von 5 Pfoten

Ich danke dem Luzifer Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares


Bild und Klappentext: (c) Luzifer-Verlag  Quelle
Icon Paw (c) The IconBlock Ltd. Quelle

20. Juli 2013

Die Frau im Stein - Isabella Falk







Titel: Die Frau im Stein
Autor: Isabella Falk
Taschenbuch/Ebook
284 Seiten
ISBN: 9789963281459
Preis: 14,99€/5,99€
Verlag: Bookshouse



Klappentext:
Die 23-jährige Antonia glaubt an Übernatürliches. Aber so übernatürlich? Bei der Beerdigung ihrer Großmutter stützt sie sich auf einen alten Grabstein und hört eine Stimme. Die junge Frau zweifelt an ihrem Verstand, doch der Versuchung, den Stein erneut zu berühren, kann sie nicht widerstehen.

Anna – eine Frau aus der Vergangenheit, zieht Antonia immer tiefer in ihren Bann. Die Situation wird verzwickt, als Sascha auftaucht, ein Mann, zu dem sich Antonia augenblicklich hingezogen fühlt. Eine Zerreißprobe der Gefühle beginnt, denn Antonia spürt eine tiefe Verbundenheit zu Anna, hin und her gerissen zwischen dem Wunsch, Anna über die Zeit hinweg zu helfen, ohne von Sascha für verrückt erklärt zu werden, und der Gefahr, den Sinn für die Realität zu verlieren. Kann Antonia der Frau im Stein helfen?

Ändert sich durch die Vergangenheit die Gegenwart?

Meine Meinung:
Nachdem ich von dem ersten Buch der Autorin „Die Gräfin der Wölfe“ so begeistert war, konnte ich natürlich nicht das zweite außer Acht lassen und hab mich nach dem Erscheinungstermin gleich darüber hergemacht :-)

Im Gegensatz zum ersten Roman ist dieser hier eher auf der „Mystery“ Schiene anzusiedeln. Wobei auch wieder viele Fakten über geschichlichte Ereignisse untergebracht worden sind.  Die, wie eine Rezensentin schon vor mir schrieb, absolut nicht überladen wirken.
Überhaupt ist es wieder sehr leicht und locker geschrieben und Antonia ist eine Protagonistin mit der man wohl Pferde stehlen kann. Sie ist überladen, manchmal ein wenig verwirrt aber im allem eine liebenswerte Person. 
Der Handlungsverlauf wird aus der Sicht von Antonia und von Anna erzählt, die vor 400 Jahren lebte. Möglich sind diese Gespräche durch einen außergewöhnlichen Grabstein, der beiden die Möglichkeit gibt über Raum und Zeit miteinander zu kommunizieren.


Und Antonia und Anna erleben so im Laufe des Buches nebeneinander spannende Abenteuer und decken Geheimnisse auf,  die den Leser in die Richtung bewegen, einfach mehr erfahren zu wollen. Und von Zeile zu Zeile erwarten den Leser immer wieder neue Überraschungen, die entdeckt und entschlüsselt werden wollen.



Ich muss  aber sagen, ich habe mich persönlich teilweise sehr schwer damit getan, mich mit dieser Idee der Art der Kommunikation anzufreunden und einen Weg in die Geschichte zu finden. Ich habe in meinem Leben bisher  viele Fantasie Romane gelesen und ich lasse mich auch sehr gerne in andere Welten entführen aber mit diesem Raum -Zeit Gefüge über einen Grabstein ist es mir einfach sehr schwer gefallen.
Schön ist auf jeden Fall, dass die Autorin es nicht nur als eine Tatsache hinstellt, dass sie so miteinander reden können, sondern das immer wieder Thesen eingebaut werden, die das ganze belegen sollen und dem Leser so die Chance zu geben weiter in diese Materie einzutauchen. Das empfinde ich als sehr positiv umgesetzt und hat mich im Endeffekt mehr in die Richtung gelenkt, der Geschichte ein kleines Stück näher zu kommen.



Und da Geschmäcker ja bekanntlich sehr verschieden sind, solltet ihr euch nicht davon abhalten lassen, dieser wirklich spannenden Mystery Geschichte zu folgen und Antonia und Anna kennen zu lernen.



Mein Fazit:
Eine außergewöhnliche Zeitreisegeschichte über zwei junge Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Eine Geschichte gespickt mit geschichtlichen Ereignissen und der Prise Spannung, die auf keinen Fall fehlen sollte.

Lernt "Die Frau im Stein" kennen und entscheidet, wie weit eure Fantasie reicht... :-)


 


Von mir gibt es: 4 von 5 Pfoten


Ich danke dem Bookshouse Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.



Bild und Klappentext: (c) Bookshouse  Quelle
Icon Paw (c) The IconBlock Ltd. Quelle

15. Juli 2013

Meine Aktion für Alisik Gewinnspiel








Gewinnspiel
 Hallo ihr Lieben,

einen ganz lieben willkommensgruß zu meinem Gewinnspiel vom Carlsen Verlag über das bittersüße Liebesmärchen Alisik..
Natürlich gibt es hier auch etwas zu gewinnen und das sind 3 Fanpakete mit dem Comic, einer Tasche mit Schriftzug, einem Poster und Kühlschrankmagneten.
Ich habe es schon hier und möchte es nicht mehr missen :-)

Was ihr dafür tun müsst? Das ist ganz einfach... 
Beantwortet mir bitte drei Fragen, die ich euch im Verlauf des Postes stellen werde und sendet sie an: Buecher.Spuernasen@gmail.com


In meiner Rezension befindet sich dick gedruckte lila Buchstaben, die ein Lösungswort ergeben, wenn ihr die Buchstaben in die richtige Reihenfolge bringt. 
Um welches handelt es sich?
 Hier gehts zur Rezension



Ihr habt hier die Möglichkeit euch die ersten 8 Seiten des Comics anzusehen und sollt mir eine ganz einfache Frage dazu beantworten:
Auf einer der Seiten findet ihr den Anfang dieses Satzes:
"Der Zeit ist ein vereister Fluss...."
wie lautet er weiter?

Hier bitte klicken


Und kommen wir zum Endspurt.. die letzte Frage:
Könnt ihr euch eine Liebe zwischen einem toten Mädchen und einem blinden jungen Mann vorstellen?


Ihr habt alle drei Fragen beantwortet?
Super, dann sendet eine E-Mail mit euren drei Antworten an:
Buecher.Spuernasen@gmail.com
Und hinterlasst euren Namen, damit ich euch zuordnen kann.

Das Gewinnspiel endet am 21.07.2013 um 00:00 Uhr
Ich lose dann am Montag  drei glückliche Gewinner aus, die sich über dieses Fan Paket freuen dürfen. :-)

Und zu guter letzt, dürfen die Regeln nicht fehlen:

 -Am Gewinnspiel  kann jede volljährige Person teilnehmen.

- Für die Teilnahme steht meine E-Mail Adresse zur Verfügung. Einmal abgegebene Lösungen können nicht mehr bearbeitet werden oder ein zweites Mal an mich versendet werden. 

-Nur Teilnehmer, die alle drei Fragen richtig beantworten haben, nehmen an der Verlosung teil. 

-Ich lose am Montag, den 22.07.2013 per Losverfahren aus. 

-Die Gewinner werden von mir am Montag, den 22.07 per E-Mail informiert.