3. Juli 2013

Falsche Nähe - Alexandra Kui







Titel: Falsche Nähe
Autor: Alexandra Kui
Taschenbuch/Ebook
288Seiten
ISBN: 978-3570162569
Preis: 9,99€/8,99€
Verlag: Randomhouse


Klappentext
Um ihr nah zu sein, geht er über Leichen.

Der frühe Unfalltod der Eltern hat Noa und ihre große Schwester Audrey zusammengeschweißt. Durch deren Erfolg als Krimiautorin konnten die beiden gerade in die schicke Hamburger Hafencity ziehen, als plötzlich eine unveröffentlichte Romanidee als reale Mordserie in der Tageszeitung auftaucht. Noa bekommt Zweifel, wie gut sie ihre Schwester eigentlich kennt. Was geschah wirklich an dem Tag, als ihre Eltern starben? Je mehr Noa herumschnüffelt, desto klarer wird: Es gibt jemanden in ihrem Umfeld, der nichts Gutes im Sinn hat, und diese Person ist hochgefährlich ...

Meine Meinung

In Alexandras Kui´s Thriller "Falsche Nähe" erwartet euch ein Fall, der euch bis zuletzt in Atem halten wird :-)

Das Buch wird hauptsächlich aus der Sicht der jüngeren Schwester Noa erzählt, die immer wieder von Audreys Manuskriptseiten und dem Täter unterbrochen werden.
Die Kapitel sind nicht zu lang gehalten und lassen sich leicht und flüssig lesen.
Schön finde ich, dass das Hauptaugenmerk hier auf den beiden Schwestern liegt. Auf ihrem Wesen, ihrer Art und die Stärken und Schwächen, die mir beide viel näher gebracht haben, als in manch anderen Thrillern. Denn ich hatte so die Chance, die Gefühle und Erlebnisse viel besser mit ihnen teilen und mich gut in die Rollen hinein versetzen können. Was die Spannung und das Erleben viel mehr intensiviert hat beim Lesen der  Zeilen.

Die CBT- Reihe des Verlages richtetet sich aber auch danach aus, dass Erleben in diesem Fall der jungen Frauen und den psychologischen Hintergrund viel mehr zu beleuchten und die Elemente, die die Morde betreffen zweitrangiger zu sehen.  
Was jetzt auf keinen Fall heißen soll, dass es deswegen weniger spannend wäre. Ich habe von Anfang an gegrübelt und mit geraten, wer hier der Übeltäter sein könnte, der solche bestialische Morde begehen konnte.
Und ich kann sagen, dass ich bis zum Ende ein paar Mal ganz danebengelegen habe :-) Denn in
dieser Geschichte machen sich viele verdächtig und irgendwie hat auch jeder sein ganz eigenes Motiv. Und wer kann das Buch dann schon zur Seite legen, wenn er dem Mörder doch so nahe auf der Spur ist?! Ich konnte es auf jeden Fall nicht und habe Zeile um Zeile verschlungen.

Der Schluss ist für einen Mädchenthriller sehr passend gewählt worden. Diese Erzählung  gibt dem Buch in Bezug auf die beiden Schwestern, die noch fehlenden Antworten auf die vielen Fragen,  die sich mir im Buch bis zuletzt noch gestellt haben. Sodass ich es mit einem guten Gewissen schließen konnte.

Mein Fazit
Ein spannender Mädchenthriller, der den Leser tief in die Welt von Noa und Audrey eintauchen lässt und den Leser auf eine emotionale Achterbahnfahrt schickt.





Von mir gibt es: 4,5 von 5 Pfoten

Ich danke dem Verlag ganz herzlich für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Bild und Klappentext (c)  Randomhouse
Icon Paw (c) The IconBlock Ltd. Quelle








Kommentare:

  1. Hallo

    An diesem Thriller habe ich schon herumstudiert ... nun kommt er wohl auf meine Wunschliste oder vielleicht kaufen wir "Falsche Nähe" sogar für unsere Bibliothek. Da werden Jugendthriller gerne gelesen. :-)

    lG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ich gebe den Thriller auch gerne ab. Falls interesse besteht, einfach nochmal melden.

      Liebe Grüße,
      Sonja

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen